www.chemie-interaktiv.net     Zur Startseite     
  BERGISCHE-UNIVERSITÄT WUPPERTAL - Didaktik der Chemie  

 

 

          


Standort: Methodik-Seminar Chemische Formeln für Präsentationen und Arbeisblätter

                                

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zeichnen chemischer Formeln
Universität Duisburg-Essen
(R.-P. Schmitz, Prof. Dr. K. Stachelscheid)

 Voraussetzungen:

Um chemische Formeln mit der Freeware-Version von ChemSketch zeichnen zu können, sollten Sie die Lektionen des Workshops der Reihe nach durcharbeiten. In jeder Lektion wird zu Beginn ein Ziel - eine Aufgabe - genannt. Anschließend können Sie in einer Animation sehen, wie die betreffende Formel, Strukturformel oder Reaktionsgleichung gezeichent wird.
Starten Sie ChemSketch parallel zum Browser und führen Sie die gezeigten Schritte selbst aus.
Unter jeder Animation finden Sie die einzelnen Zeichenschritte in Textform.

 

Workshops zum Erstellen von Formeln finden Sie unter: Chemiethemen > Moleküle > Praxis - Workshops


 

 

 

 

 Aufgabe 1 :

Sie benötigen ein Arbeitsblatt mit Kugelstabmodellen einiger organischer Verbindungen. Die Schüler sollen zu den vorgegebenen Kugelstabmodellen Strukturformeln zeichnen und Summenformeln angeben. Außerdem sollen die Stoffe benannt werden.
    

Zeichnen Sie mehrere Kugelstabmodelle, fügen sie diese in ein Worddokument ein und gestalten Sie das Arbeitsblatt in Tabellenform mit Überschrift und Aufgabenstellungen!

 

TOP

 

 Aufgabe 2:

Sie haben im Unterricht den Isomeriebegriff an Beispielen erarbeitet. Die SchülerInnen haben die Beispiele und aufgestellten Regeln zur Benennung notiert. Sie benötigen zur Übung und Festigung ein Arbeitsblatt mit Formeln. Da Sie im Unterricht bereits neben der üblichen linearen Strukturformel auch die Darstellungsformen der Struktursymbole und Halbstrukturformeln als vereinfachte Schreibweise besprochen haben, sollten die Schüler nun die Benennung isomerer Verbindungen auch an Struktursymbolen und Halbstrukturformeln ermittlen können.
    

Zeichnen Sie mehrere Strukturformeln, Struktursymbole und Halbstrukturformeln. Ergänzen Sie Aufgabenstellungen!

 

TOP

 Aufgabe 3:

Sie haben im Unterricht das Aufstellen und Einrichten von Reaktionsgleichungen erarbeitet (Klasse 9). Symbole, Formeln und der Wertigkeitsbegriff sind bekannt.
Sie benötigen Arbeitsblätter mit einfachen Reaktionen "Metalle + Sauerstoff" oder "Metall + Halogen" und ggf. andere Gleichungen. Die Schüler sollen die Reaktionsgleichungen einrichten bzw. vervollständigen.

    

Schreiben Sie Reaktionsgleichungen bzw. Teilgleichungen (mit Lücken, Unterstrichen, ausfüllbaren Zwischenräumen, Peilen, Markierungen u.a.) mit ChemSketch. Fügen Sie diese jeweils als Grafik in Word ein und gestalten Sie Arbeitsblätter!

 

TOP

 Aufgabe 4:

Sie benötigen für den Unterricht Molekülmodelle von Alkoholen (Klasse 10/11). Sie wollen den Aufbau vergleichen und daraus Aussagen zur Begründung der unterschiedlichen Mischbarkeit mit Wasser bzw. mit Benzin ableiten. Dabei geht es in der homologen Reihe der Alkanole um die Bedeutung der immer größer werdenden hydrophoben Kohlenwasserstoffkette im jeweiligen Alkoholmolekül.
    

Zeichnen Sie die ersten sechs Alkohole der homologen Reihe. Drucken Sie eine Folie aus und erstellen Sie eine mol-Datei für die Präsentation!

 

TOP

 

 Aufgabe 5:

Sie benötigen für den räumlichen Vergleich von Einfach-, Doppel- und Dreifachbindungen Molekülmodelle.
    

Zeichnen Sie je ein Ethan-, ein Ethen- und ein Ethin-Molekül! Speichern Sie diese als einzelne mol-Dateien und in einer gemeinsamen Datei ab, um die Moleküle zunächst einzeln und dann gemeinsam präsentieren zu können! Erstellen Sie ebenfalls eine Folie!

TOP

 

 

 

 


  
  

 

 

 

 

 

 

 

 

TOP

 

Links und Beispiele


Workshop -
    Molekül-Design
:
Wie zeichnet man
Molekülformeln, -modelle
für Arbeitsblätter, Klausuren, Facharbeiten und Unterrichts-Präsentationen?



Die Lektionen zum Workshop finden Sie unter Chemiethemen>Moleküle> Praxis-Workshop!


Layout-Beispiel 1:

 

 



Layout-Beispiel 2:

 

 

 

 

Layout-Beispiel :

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Layout-Beispiel 4:

 

 

Layout-Beispiel 5:

 


Interne Linkliste: STARTSEITE - SYSTEMVORAUSSETZUNGEN - IMPRESSUM - KONTAKT -
Chemiethemen:
FLASHANIMATIONEN u. KONZEPT - FLASHANIMATIONEN u. TABELL. ÜBERSICHT - FLASHANIMATIONEN u. KOMMENTARE - FLASHANIMATIONEN u. DOWNLOAD - LERNPROGRAMME - LERNNETZE -
Programme zum MOLEKÜL-DESIGN - Workshop zum Zeichnen und Präsentieren von Molekülen, Ionen, Reaktionsgleichungen - MOLEKÜL-Viewer -
Animationen: Die Dichteanomalie des Wassers; Die Oberflächenspannung des Wassers; Die Synthese von NaCl (interaktive Animationssammlung); Die Synthese von NaCl (kurzer Trickfilm); Die Synthese von Chlorwasserstoff; Die Stromleitung in Metallen und Lösungen; Interaktiver Erstellung einer Redox- und Spannungsreihe; kleine Aufgabensammlung zur galvanischen Zelle; Ein Rundgang durch eine Tropfsteinhöhle; Die Hydrophobierung von Oberflächen mittels Silicon; Der Lösungsvorgang von Salz in Wasser (Trickfilm); Der Lösungsvorgang von Salz in Wasser (interaktive Animationssammlung); Animācijas filma skaidro šķīšanas procesu molekulu un
jonu līmenī
;
Methodik-Seminar zur Vorbereitung des Schulpraktikums - Theoretische Grundlagen:
Organisatorisches zum Vorbereitungsseminar (Methodik-Teil) - Einstieg in das Schulpraktikum / die Kontaktaufnahme - Unterrichtsmehtoden, ein Überblick -
Methodik-Seminar zur Vorbereitung des Schulpraktikums - Praxis und Techniken:
Chemisch Formeln für Arbeitsblätter und Präsentationen -

 

  http://www.chemie-interaktiv.net ------- http://www.chemie-interaktiv.de.vu
 R.-P. Schmitz © 2002 - 2009

  Letzte Änderung:17.06.2008